Social Ads News September 2022

Unsere Social Ads News stehen in diesem Monat ganz im Zeichen von Shopping Ads! 🛒🛍️  Insbesondere TikTok wird sowohl für User als auch für Werbetreibende zum beliebten Tool, um die virtuellen Einkaufskörbe mit schönen Dingen zu füllen. Es gibt neuerdings drei Arten von Ads, Video Shopping Ads, Catalog Listing Ads und LIVE Shopping Ads, die zum Test ausgerollt werden. Zudem haben User ab sofort im Order Center die Option, Details zu ihrem Shopping bei TikTok einzusehen. Diese und weitere spannende Neuerungen zeigen wir Euch in diesem Beitrag – viel Spaß beim Lesen!

Meta – Advantage+ Shopping Kampagnen

Am 15. August hat Meta Advantage+ Shopping Kampagnen weltweit ausgerollt. Damit soll es möglich sein, die Leistung von KI und Automatisierung zu nutzen um die Kampagnen Performance zu maximieren, so Meta in der Ankündigung.

Manuelle Schritte der Anzeigenerstellung entfallen. Bis zu 150 Anzeigenvarianten können so mit einem Mal erstellt werden. Dabei werden Elemente des Anzeigen Setups automatisch für jede Person angepasst, die die Werbeanzeige sieht. So wird ihnen die Version angezeigt, auf die sie am ehesten reagieren, was zu einer besseren Anzeigenleistung führen soll.

Facebook-Ads-Advantage-Shopping-Campaigns

Quelle: Meta

Die Advantage+ Shopping Kampagnen sind ein weiteres Feature der Meta Advantage Produkte , die entweder die gesamte Kampagnenerstellung oder einzelne Elemente im Kampagnensetup automatisieren.

Was wir bisher also bereits aus Dynamic Ads oder von anderen Werbeplattformen kennen, hält nun auch Einzug im Meta Ad Manager: automatisierte Erstellung ganzer Kampagnen. Ein weitere Schritt hin zu mehr Automatisierung – und damit weniger Aufwand, aber auch weniger Kontrolle. Der Algorithmus kennt deine Zielgruppe besser als du selbst! 😉

TikTok – Shopping Ads

Um TikTok für User sowie für Werbetreibende noch attraktiver zu machen, werden mehr und mehr Shopping Elemente eingeführt.

Der Shop Tab für User wird weiter ausgerollt. Hinzu kommt nun das «Order Center«: Hier können User Details ihrer TikTok-Shopping-Aktivitäten nachvollziehen, einschließlich Zahlungsdetails, markierte Artikel, Empfehlungen, Bestellstatus usw. Es lohnt sich also für Unternehmen immer mehr ihre Produkte auf TikTok zu präsentieren, zu integrieren und die Verlinkung zum Kauf über TikTok möglich zu machen.

Für Werbetreibende sollten außerdem drei neue Shopping Ad Formate interessant sein: Video Shopping Ads, Catalog Listing Ads, LIVE Shopping Ads. Diese werden nach und nach zum Test ausgerollt.

 

Video Shopping Ads
TikTok Video Shopping Ad

Quelle: TikTok

  • mit Videos auf der «Für Dich» Seite zum Kauf anregen
  • Tests weltweit möglich
Catalog Listing Ads
TikTok Catalog Listing Ad

Quelle: TikTok

  • Produkte einfach aus dem Produktkatalog in die Anzeigen einfügen
  • Tests möglich für Unternehmen in den USA sowie für ausgewählte Händler mit Targeting in den USA
LIVE Shopping Ads
TikTok LIVE Shopping Ad

Quelle: TikTok

  • Produkte in LIVE Videos auf der «Für Dich» Seite zeigen
  • Tests möglich, wo TikTok Shops verfügbar sind: in Großbritannien, Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Singapur, Thailand, Vietnam und bei eingeladenen Kunden in den USA.

Meta – neue detaillierte Targeting-Möglichkeiten für B2B Marketing

Im letzten Monat berichteten wir Euch bereits darüber, dass Meta die Werbeplattform attraktiver für B2B Marketing machen möchte. Meta präsentiert Tools zur verbesserten Lead-Generierung über Facebook, Instagram und WhatsApp. Mit der Ausweitung der Zielgruppen-Optionen für wichtige Entscheidungsträger kommt jetzt eine weitere spannende Neuerung. In einer Pressemitteilung gab Meta Anfang August an, dass über die Dienste über 200 Millionen Unternehmen weltweit erreicht können. Die Mission sei, sich als einzigartiger B2B-Vermarkter zu positionieren.

Nachdem das Targeting bei Meta immer mehr eingeschränkt wurde, könnt ihr jetzt bei der Erstellung einer Kampagne auf die folgenden neuen Targeting-Optionen zugreifen:

  • IT-Entscheidungsträger: Ein B2B-Zielgruppensegment, das Anzeigen an Personen richtet, die IT-Entscheidungsträger sind, basierend auf ihrer Berufsbezeichnung.
  • Titel und Interessen von geschäftlichen Entscheidungsträgern: Ein B2B-Zielgruppensegment, das Anzeigen an Personen richtet, die geschäftliche Entscheider sind, basierend auf ihren Berufsbezeichnungen und Interessen.
  • Geschäftliche Entscheidungsträger: Ein B2B-Zielgruppensegment, das Anzeigen an Personen richtet, die geschäftliche Entscheidungsträger in den Bereichen Technik/IT, Betrieb, Personalwesen, Strategie oder Marketing sind, basierend auf ihren Berufsbezeichnungen.
  • Neue aktive Unternehmen: Admins von engagierten Unternehmen, die in den letzten 6, 12 oder 24 Monaten gegründet wurden.

Wird Meta jetzt zur ernsthaften Konkurrenz für LinkedIn in der B2B-Vermarktung? Das wird hinter vorgehaltener Hand das Ziel von Meta sein. Die neuen B2B-Zielgruppen und die vergleichsweise geringeren Werbekosten machen es jedenfalls attraktiver. Zumindest ein Test ist es wert, die Werbung von LinkedIn auch bei Facebook zu schalten. Die Ergebnisse werden zeigen, welche Plattform effektiver für eure Werbung ist.

TikTok – Steigerung der Transparenz bei Werbeanzeigen

TikTok stellt das «Über diese Anzeige» Feature vor. Damit können Nutzer auf jede Anzeige in ihrem Feed tippen und die Gründe sehen, warum ihnen diese bestimmte Anzeige angezeigt wird. Dies ist ein weiterer Schritt, den TikTok unternimmt, um mehr Transparenz in die Werbepraktiken zu bringen und den Nutzern zu helfen, zu verstehen, wie Werbung auf TikTok funktioniert.

Die Option «Über diese Anzeige» findet sich im Menü «Teilen» in der unteren rechten Ecke einer Anzeige oder durch einen langen Druck auf die Anzeige. Dort können die Faktoren eingesehen werden, die für die Auslieferung der Anzeige verwendet werden. Beispielsweise wird eine Anzeige für eine Autovermietung angezeigt, weil das im Konto verknüpfte Alter 25+ ist, was mit den Targeting-Anforderungen des Werbetreibenden für diese Anzeige übereinstimmt.

Von der Seite «Über diese Anzeige» aus können die Nutzer auch auf ihre Einstellungen zur Anzeigenpersonalisierung zugreifen und ihre Präferenzen ändern.

TikTok About this Ad

Quelle: TikTok

Facebook – Bye bye Live-Shopping

Facebook stellt ab dem 1. Oktober 2022 ihre Live-Shopping-Events ein. Das bedeutet für Euch konkret, dass Ihr bei Livestreams keine Produkt-Playlists mehr erstellen oder Produkte markieren könnt.

Facebook begründet diesen Schritt durch den Wandel des Verbraucherverhaltens zu Kurzvideos. Im Fokus sollen vor allem Reels stehen.

Facebook (und wir auch) empfiehlt Euch deshalb stattdessen Reels und Reels Ads auf Instagram und Facebook zu testen und zu nutzen. Ebenso könnt Ihr das Live-Shopping Feature weiterhin auf Instagram nutzen.

Event – Freiticket für die solutions: in Hamburg

Nächste Woche findet in Hamburg ein Top Event zur Digitalen Transformation statt. Wir empfehlen Euch teilzunehmen, denn es gibt viele spannende Themen, Speaker und viel Raum für Networking und Gespräche.

Gewinnt mit adseed ein Ticket für die solutions! Schreibt uns bis Freitag (02.09.) 15 Uhr eine Nachricht über Instagram und ihr nehmt an der Verlosung teil!

Weitere Kurznachrichten

TikTok – «Folge Mir»-Schulung für KMU

Ab dem 16. August startete «Folge Mir«, TikToks deutschsprachiges Schulungsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen. Noch bis Ende September kommen jede Woche weitere Inhalte zu Kontoeinrichtung, Werbeprogramm und erfolgreichen Aktionen auf TikTok dazu. Dazu gehören natürlich viele Erfolgs- und Wachstumsgeschichten ;-). Hier können Unternehmen sich anmelden.

Twitter – Neue Werbefunktionen

Twitter rüstet mit drei neuen Funktionen auf. Mit dem verbesserten Twitter pixel können Werbetreibende mehr Aktionen messen, unter anderem das Hinzufügen zum Warenkorb. Die neue Conversion API (CAPI) ermöglicht ein Event-Tracking ganz ohne Third-Party-Cookies und sogar ohne den Twitter pixel. Die Conversion-Informationen wie Mailadresse und Twitter Click ID gehen direkt über die API. Zudem gibt es eine neue Gebotsstrategie, die auf für App-Käufe optimiert (derzeit nur Android).

Pinterest – Hosted Checkout mit Shopify

Gemeinsam mit Shopify beschleunigt Pinterest den Checkout-Prozess direkt in der Pinterest App. Mit der Hosted Checkout-Funktion fällt die Weiterleitung vom Product Pin auf die Seite des Werbetreibenden weg. Der Kaufabschluss kann damit schnell und ohne Bruch in der Pinterest-App erfolgen. Auswahlmöglichkeiten wie Größe und Farbe werden dafür in die App importiert.
Bis jetzt ist die Funktion aber nur für ausgewählte Shops in den USA verfügbar.

Apple – Mehr Ads auf iPhone & iPad

In mehreren bis jetzt werbefreien Apps und Oberflächen von iPhones und iPads wird Apple Werbung ermöglichen. Das betrifft vor allem Werbung für App-Installationen sowie die integrierten Nachrichten- und Börsen-Apps.
Dabei verzichtet Apple bei einem Opt-Out auf die Personalisierung der Werbung, gibt grundsätzlich aber eine Menge Daten weiter – ohne sich ebenfalls dem ATT Opt-Out zu unterwerfen, der z. B. Facebook getroffen hat. Die Begründung lautet: Weil wir Apple sind und kein Drittanbieter. Diskutabel ;-).

Pinterest – Schwaches Nutzerwachstum, mehr Gewinn

In den Ergebnissen des zweiten Quartals 2022 zeigt Pinterest stabile Nutzerzahlen. Gegenüber dem Vorquartal gab es kein Wachstum, gegenüber dem Vorjahr immerhin 5 Prozent. Dafür wächst der Gewinn stabil um 9 Prozent. Die Nach-Covid-Delle könnte damit ausgestanden sein, analysiert SocialMediaToday.

Lesetipps

Wer bei der Arbeit immer ein offenes Ohr hat, kann sich über Metas neuen Podcast «New Net» freuen.

TikTok trägt Landingpage-Optimierung auf ein neues Level mit dem neuen Instant Page Guide.

Veranstaltungen über LinkedIn? Laufen besser mit dem neuen Event-Guide für B2B.

Kritik am Metaverse macht richtig Spaß, wenn sie den Nagel so auf den Kopf trifft wie Social Media Explorer.

Na, Lust bekommen, den Einkaufskorb zu füllen? Wir wünschen Euch viel Spaß bei Eurer Shoppingtour, ob virtuell oder real 🛍️😍 Bis zum nächsten Mal!

Vorheriger Beitrag
Social Ads News August 2022
Nächster Beitrag
Recap Ads Camp Köln 2022 – Social Ads Konferenz

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.