SEA News Woche 33/2022

In unserer SEA News Lagune hat sich eine neue Art angesiedelt: Googles universaler Tracking Tag macht die Verwaltung und Nutzung der seitenweiten Tagging Codes für Google Produkte zum Paradies für Nutzer 🏝️. Unsere News bieten zudem Platz für frisch geschlüpfte Microsoft Ads Updates. Die Kolonie beherbergt z. B. Automotive Ads oder Shopping Annotations. Weitere Kurznachrichten zu Discovery Ads Updates und fehlerhaften KPIs markieren ihr Revier. Also liebe Ausflügler, taucht ab in den Lebensraum der SEAs und genießt! 🦩🦩🦩

Google Ads – Zentraler Google-Tag

Die Tracking Zukunft kann kommen, denn Google führt den «zentralen» Google-Tag für viele Produkte ein. Google Ads, GA4, Search/Display/Video 360 etc. werden profitieren. So jedenfalls kommuniziert Google den «Rebrand» des Global Site Tags als Google-Tag.

Update des gtag

Mit dem Google-Tag vereinfacht der Branchenriese die Verwaltung und Nutzung der Sitewide Tagging Codes für Google Produkte. Das bedeutet für die Zukunft:

  • datenschutzfreundliche Messfunktionen, bessere Datenqualität und höhere Benutzerfreundlichkeit
  • der Google-Tag baut auf bestehenden gtag.js-Implementierungen auf
  • mit dem Google-Tag gibt es mehr «codeless features» – soll heißen weniger bis keine Ergänzung von Codezeilen notwendig
  • Verwendung des Google-Tag für mehrere Google Produkte und zentrale Verwaltung
  • Integration des Google-Tag in Googles Datenschutzlösungen wie Consent Mode und Server-Side Tagging

Eine schöne FAQ Auflistung zum Google-Tag findet ihr hier.

Für gtag Nutzer (also eigentlich alle Google Ads und Analytics Nutzer) besteht noch kein Handlungsdruck. Die bestehenden Global Site Tags werden normal weiter funktionieren, da der Google-Tag auch eine Fortführung des gtags ist. Google wird uns zu gegebener Zeit sicher erinnern.

Microsoft Advertising – Updates im August

Neben Google lässt sich auch Microsoft nicht lumpen und bringt eine ganze Reihe von Updates und Ankündigungen für Microsoft Advertising an die User. Wir fassen die wichtigen und aus unserer Sicht erwähnenswerten News für euch zusammen.

Automotive Ads – Global Rollout

Nach längeren Wochen im Beta Status macht Microsoft nun Nägel mit Köpfen und stellt die Automotive Ads für alle User (vor dem Release bei Google Ads) bereit. Die Automotive Ads sind eine Ausprägung des Anzeigenformats Vertical-Based Ads als feedbasierte Anzeigen. Dies zeigt uns den Weg auf und lässt uns auf weitere Verticals hoffen und warten.

Microsoft Audience Network für viele weitere Länder 

Microsofts Display Netzwerk wird künftig (vor dem nächsten Roll-Out) in 64 Ländern verfügbar sein und damit quasi in ganz Europa und in fast ganz Süd- und Nordamerika. Eine Grafik der verfügbaren Ländern seht ihr hier:

Zusätzlich bietet Microsoft das Audience Targeting mit In-Market-Audiences sowie Similar-Users-Zielgruppen in einer ganzen Reihe weiterer Länder an.

Drei neue Shopping Annotations

In einem separaten Beitrag stellt Microsoft zusätzliche Shopping Anmerkungen für Suchanzeigen mit Shopping Intention vor. Die Infos erscheinen quasi ohne unser Zutun im Rahmen der Anzeigenimpressionen. Folgende Bemerkungen/Annotations gibt es nun neu:

  • verfügbare Gutscheine
  • Price History / Preisstabilität – wie entwickelte sich der Preis von Produkten oder Marken
  • Ethical Choice / Ethischer Einkauf für Bekleidung – Informationen gespeist aus dieser App

Dynamisches Remarketing

Quasi analog zu Googles Lösung bietet Microsoft nun dynamische (feedbasierte) Retargeting Ads an. Wir hoffen hier auf eine Importlösung aus der gleichlautenden Google-Funktion.

Neue Bidding-Optionen für Video Ads

Microsoft macht auf Video und bietet (aktuell nur auf Nachfrage beim Support) Video Ads an. Für diese könnt ihr die Bidding Optionen Cost per thousand (CPM), Cost per View (CPV) und Cost per Click (CPC) wählen.

Neue Reporting-Optionen

Für das Performance Reporting und/oder tiefere Insights in die Anzeigenleistung bietet der Reports-Tab nun eine Reihe weiterer Berichte. Alles ist über userfreundliche Drop-Down-Menüs gelöst.

Zudem erinnert Microsoft uns und euch an das Sunset der Expanded Text Ads. Analog zu Google könnt ihr dieses Format künftig (ab 29.08.2022) nicht mehr bearbeiten und nur noch pausieren oder löschen.

Weiterhin: Was nicht erwähnt wird sind PMax Kampagnen oder ein Äquivalent sowie Updates im Bereich der klassischen Shopping Ads. Wir denken, dass das aber nur eine Frage der Zeit ist…

Weitere Kurznachrichten

Google Ads – Fehlerhafte KPIs

Es läuft nicht ganz rund bei Google: Seit dem 3. August gibt es Verzögerungen bei der Erstellung von Impression Share- und Auktionsdaten. Berichte können daher verzerrt sein. Laut Google gibt es keine Auswirkungen auf die Anzeigenschaltung oder Gebotsstrategien.
Schlimmer waren dagegen wohl die Folgen eines Brandes in einem Datenzentrum: 3 Verletzte, Ausfälle im Index und «seltsame Suchergebnisse», berichtet SearchEngineLand.

Google Ads – Anzeigengruppierung für Keyword Planner

In den USA rollt Google derzeit ein drittes Tool für den Keyword Planner aus: Mit der neuen Funktion können Keywords in Anzeigengruppen organisiert werden. Nachdem ein erster Screenshot aus Google Ads auf Twitter kursierte, gab es eine offizielle Bestätigung der Suchmaschine. Ein Datum für den internationalen Roll-Out ist aber noch nicht bekannt.

Google Ads – Discovery Ads Update

Mit Updates für die auf YouTube, Discovery und Gmail laufenden Discovery Ads läutet Google schon die Hauptsaison ein. Dazu gibt es neue Formate wie Product Carousels, Leadformulare und Portrait Layouts. So sollen Werbetreibende ihre Produkte «unaufdringlich» in den personalisierten Feeds der Nutzer platzieren können. In der Anzeigenerstellung gibt es jetzt außerdem mehr Feedback zur Anzeigenstärke und Unterstützung per Optiscore.

Lesetipps

WordStream erklärt euch, was ihr tun könnt, um eure Google Ads-Konversionsrate zu verbessern.

Videos die konvertieren? Machbar – mit den Tipps von ppchero.

Wisst ihr, wie ihr 404 Errors auf eurer Webseite ganz einfach findet? Analyticsmania zeigt wie es geht.

Die frischen Social Ads News für August haben wir für euch geschrieben. Auf zum Newsblog. Lest euch schlau!

Mal sehen, was unsere News das nächste Mal für Euch bereithalten 😀 Habt einen schönen Urlaub oder eine wunderbare Arbeitswoche!

Vorheriger Beitrag
SEA News Woche 31/2022
Nächster Beitrag
SEA News Woche 35/2022

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.